Neu in der Dauerausstellung: Puppen im Film
 

In zahlreichen, bekannten Produktionen sind Puppen die Hauptdarsteller. Ob mit Stoff überzogen oder aus Knete gebaut – die Figur im Trickfilm wird in vielfältigen Variationen eingesetzt. In unserem Museum erwarten Sie die Figuren, Sets und die Filme folgender Produktionen:


Stoptrick, Film: »Die Schiefe Bahn«, Deutschland 2008

Puppen_im_FilmPuppen_im_Film

© Stoptrick

Regie: Jim Lacy / Kathrin Albers
Drehbuch: Jim Lacy
Animation/Figurenbau: Kathrin Albers
Gefördert durch die Filmförderung Hamburg-Schleswig Holstein und Arte

Worum geht's?
Vodergründig handelt »Die Schiefe Bahn« von einem Eisenbahnüberfall durch ehemalige Bahnbeamte. Eigentlich aber ist der Film eine Liebeserklärung an die Zeit der roten Kunstlederpolster, der rosaroten Elefanten und an die stets kritischen und fachkompetenten Bahnbeamten von einst.

Über Stoptrick
Das Studio Stoptrick aus Hamburg existiert seit 2002 und realisiert Animationsfilme in Stop-Motion, allen voran ganz traditionell mit Puppen. Neben einigen preisgekrönten Kurzfilmen (»Spelunkers«, »Quench«, »Peters Prinzip«, »Die Schiefe Bahn«) produzieren die Gründer Jim Lacy und Kathrin Albers auch Trailer, Musikvideos und Werbespots.

Awards
Kurzfilmpreis »Augenweide« Festival, Kiel 2008
Publikumspreis »Made in Hamburg« Internationales Kurzfilmfestival (IKFF) Hamburg 2008
Publikumspreis »Shorts at Moonlight«, 2008
»Prädikat Besonders Wertvoll«, Filmbewertungsstelle, 2008
Publikumspreis der Flensburger Kurzfilmtage, 2008
Publikumspreis »Exground« Filmfest, Wiesbaden 2008

Sehen Sie hier den Trailer von „Schiefe Bahn“. Dieser und die Filme der anderen Ausstellungsstücke aus dem Trickfilmbereich laufen in voller Länger in unserer Ausstellung.




Tine Kluth, Film: »Der Kater«

Puppen_im_FilmPuppen_im_Film

© Tine Kluth

Animation von Tine Kluth, Deutschland 2005
Produktion: Tine Kluth / Filmakademie Baden-Württemberg GmbH
Gefördert durch die Medien- und Filmgesellschaft Baden-Würtemberg und den Beauftragten für Kultur und Medien (BKM)

Worum geht's?
KATER ist ein Straßenkater, der glücklos durchs Leben streift und dem es nur allzu recht ist, als ein Auto seinem jämmerlichen Dasein ein Ende setzt. Doch nun muss er feststellen, dass es für eine Katze nicht so leicht ist, sich aus dem Erdenstaub zu machen, denn dank seiner neun Leben, kehrt er immer wieder auf die Erde zurück. Was für ihn anfangs frustrierend ist, ändert sich schlagartig, als er sich in die hübsche Mieze des Revierkaters verliebt. Mit Hilfe seiner restlichen Leben und eines anhänglichen Kaninchens kann er schließlich ihr Herz erobern.

Über Tine Kluth
Tine Kluth ist eine freie Filmemacherin und Animatorin. Neben eigenen Produktionen animierte sie "Shaun das Schaf" und „Timmy Time“ und inszenierte das Musikvideo ZeiDverschwaendung der Band »Die Ärzte«.

Awards
1. Preis und Kodak Preis, International Film and Television Festival Cinema Tout Ücran
1. Preis Kinderfilm, Interfilm Berlin
Gewinner des Deutschen Kurzfilmwettbewerbs, Exground Filmfest Wiesbaden
Förderpreis Animation, Filmschau Baden-Württemberg


Tine Kluth, Film: »Das Schloss«

Puppen_im_FilmPuppen_im_Film

© Tine Kluth

Regie / Animation: Tine Kluth, Deutschland 2002
Modellbauer: Jan Jericho
Produktion: Kristine Knudsen

Worum geht's?
In einer stürmischen Nacht findet ein verirrter junger Mann Zuflucht in einem Schloss. Zunächst glaubt er, dort wird ein großes Fest gefeiert, doch sein Erschrecken ist groß, als er erkennt, dass außer dem Schlossbesitzer alle Gäste Puppen sind. Er versucht, dem Geheimnis des Schlosses auf den Grund zu kommen und gerät dabei in äußerste Gefahr.

Awards
Bester Animationsfilm, Filmfest Dresden
Erster Preis; Kategorie »Education, Animation«,
Animago Award 2002: Publikumspreis (1. Preis) im August 2002, »Shorts Welcome« Internet-Kurzfilm-Festival 1. Preis, Kategorie: »Mystisch & Makaber«, FAMEKO Kurzfilmfestival Landau 2002
Bester deutscher Animationsfilm: Filmfest Dresden 2003



Albert Radl, Film: »Prinz Ratte«Puppen_im_Film

Regie / Produktion: Albert Radl, Deutschland 2011
Koproduktion: TRIKK 17 Animationsraum GmbH & Co K.G., Hamburg

Worum geht's?
"Prinz Ratte" ist ein Märchen mit allem, was dazu gehört: einem Schloss, einer Prinzessin, einem Prinzen, einem Drachen, einem geheimen Verehrer und großen Gefühlen. Der Film überrascht mit einem unerwarteten Ende und einer ungewöhnlichen Wahrheit über kleine Helden und große Sehnsüchte...


Kunsthochschule Kassel, Film: »Regel 0«

Puppen_im_FilmPuppen_im_Film

Maschine mit Figuren
Konzept und Animation: Florian Maubach, Theresa Grysczok, Uli Baumann, Maike Koller
Monika Kostrzewa, Jana Kreisl, Daniel Maass, Lukas Thiele, Elisabeth Zwimpfer Deutschland 2012

Der Film ist eine Hommage an den Film „Die Schleuse“ von Harry Kramer, der im Rahmen des Projektes „Fundsache Kramer“ im Februar von neun Studenten der Kunsthochschule Kassel für das TheaterFigurenMuseum und Figurentheater Lübeck entwickelt wurde.

‚Regel 0‘ gewann am 26. Januar 2013 in Maastrich den 1. Preis beim M2 Live Festival.

Wir danken allen Leihgebern!

Unsere Dauerausstellungen

Europa
Asien
Afrika

Aktuelle Termine

Adresse / Kontakt

TheaterFigurenMuseum gGmbH

Kolk 14 · 23552 Lübeck
Tel: +49 (0)451 29616862
info(at)theaterfigurenmuseum.de

Zur Anfahrtsskizze

Eintritt

Erwachsene 7,00 €
Schüler/innen, Studierende 3,50 €
Schüler/innen im Klassenverband 2,50 €
Kinder (6-12 Jahre) 2,50 €
Kinder (unter 6 Jahre) frei

Öffnungszeiten

Das TheaterFigurenMuseum Lübeck schließt am 30.12.2017 für voraussichtlich 2 Jahre für umfangreiche Sanierungsarbeiten!

Diese Seite wird unterstützt von LYNET